Moonlight / Cinema del Sol 4 the youth / 16.07.2020

Ort: Gleis D, Hüttenstraße 22B, 30165 Hannover

Für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahre.

In Kooperation mit dem “Arbeitskreis offene Jugendarbeit” (Jugendzentren in öffentlicher Trägerschaft: Janun Hannover e.V., Hannoversche Sportjugend e.V., Deutsche Jugend in Europa KV, Hannover-Stadt e.V. , Jugend der DLRG H.-Stadt e.V., Ev. Jugenddienst H.) feat. UJZ Glocksee.

Programm: ab 20.00 Uhr Einlass / 20.30 Uhr Podiumstalk mit Friends + Fachleuten “Anders sein – Diversität und die Angst vor Anfeindung. Rassismus, Homo-/Transphobie, Sexismus” / Film ab ca. 21.45 Uhr.

Bei sehr schlechtem Wetter fällt die Vorstellung aus.

Getränkeverkauf vor Ort

Der Eintritt ist frei, Sitzgelegenheiten bitte mitbringen, Plätze sind begrenzt / Vor Ort werden die Corona-Hygiene- und -Abstandsregeln berücksichtigt

(Gefördert von: enercity-proKlima, Sparkasse Hannover, Mittendrin!, Landeshauptstadt Hannover Kulturbüro, Jugendschutz/Strassensozialarbeit – FB Jugend und Familie Landeshauptstadt Hannover)

Infos zum Film

Moonlight

Moonlight

USA 2016 / FSK 6 / 111 Min. / Regie: Barry Jenkins / Mit dabei: Mahershala Ali, Naomi Harris, Trevante Rhodes, Alex Hibbert, Ashton Sanders

NEON So poetisch und so brutal kann Kino sein“ / Frankfurter Allgemeine Zeitung „Nur alle paar Jahre, wenn wir grosses Glück haben, kommt ein Film in die Kinos, der eine Welt erleuchtet, die vorher unsichtbar war.“

Der neunjährige, „Little“ genannte Chiron (Alex R. Hibbert) spricht nicht viel. Er frisst den Kummer in sich hinein, den seine alleinerziehende Mutter Paula (Naomie Harris) mit ihrer Cracksucht verursacht. Es braucht eine Ersatzfamilie, den Drogenhändler Juan (Mahershala Ali) und dessen Freundin Teresa (Janelle Monáe), damit sich der Junge langsam öffnet. Als Teenager (Ashton Sanders) hat Chiron dann starke Probleme an der Highschool – weil er anders ist, mit seinem besten Kumpel und Schulkameraden Kevin (Jharrel Jerome) die ersten homosexuellen Erfahrungen macht. Schließlich, mit Ende 20, hat Chiron die Opferrolle abgelegt. Er nennt sich Black (Trevante Rhodes) und macht sein Geld als Drogendealer. Ein überraschender Anruf von Kevin (André Holland) aber löst etwas in ihm aus: Der Freund von früher, inzwischen ein Koch, bittet Black, ihn in Miami zu besuchen…